Lebendgebärende



Der Name „Guppy“ Poecilia reticulata

geht auf Robert John Lechmere Guppy (1836–1916) zurück, der im Jahre 1866 dem Britischen Museum mehrere Exemplare der Spezies sandte,

die er auf Trinidad gesammelt hatte

 




Poecilia sp. "Endler" (Tiger)

Endler "Poecilia wingei"

Die oft beschriebene "typische" Zeichnung, die auch das hier abgebildete Tier zeigt, geht vermutlich auf die kleine Ausgangspopulation zurück, die 1975 zum ersten mal eingeführt wurde. Wolfgang Staeck beschreibt in seinem Reisebericht in der Datz 6/2004, daß er extrem unterschiedlich gefärbte Tiere und alle Zwischenstufen zwischen diesen Färbungen und Mustern in Cumaná entdecken konnte. Typisch für die Wildpopulationen sei zudem, daß die Flossen nicht verlängert waren.

Impressum | Datenschutz | Sitemap
(c)by Fischkeller Zotzenheim, Anja Zahn und Marc Hartmann, 16.02.2013